Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/bianca-b

Gratis bloggen bei
myblog.de







Teil 1 - 31.10. - Happy Halloween

Mein Wecker klingelte. Es ist 4 Uhr morgens. 4 Uhr, eine unmenschliche Zeit zum aufstehen. Aber es musste sein, schließlich geht's nach London, in die Weltstadt, die absolut "cosmopolitan"... sorry, besser gesagt "OZmopolitan" ist Also, aufgestanden, die letzten Sachen zusammengepackt und ab zum Stuttgarter Flughafen um rechtzeitig für den Flug einzuchecken.
Es war schön, nach der langen Zeit wieder in einem Flieger zu sitzen, vorallem in dem einer großen Fluggesellschaft wie British Airways.

Pünktlich um 7:25 Uhr hob die Maschine dann bei einem wundervollen Sonnenaufgang ab. London is calling!
Glücklicherweise blieb der Flug ruhig und ohne große Turbulenzen. Und dazu gabs als "Breakfast Snack" etwas ganz merkwürdiges, was ich in meinem Leben noch nie zuvor gegessen habe: Red Cheddar Cheese with Mushrooms. Zu Deutsch: Ein pappiges Baguettebrötchen mit geschmolzenem Sandwichkäse und Champingnons. Als ich diese Mahlzeit sah, dachte ich zuerst: "Und sowas soll man essen können!?". Doch nach einem Bissen wusste ich die Antwort: Jawoll. Und das auch noch sehr gut, denn irgendwie hatte ich an dem mampfigen Ding gefallen gefunden.

Ein wenig O-Saft und Tee später war es dann soweit: London in Sicht! Es gab einen wahnsinnig gigantischen Ausblick auf die Stadt aus dem Flieger: Big Ben & Houses of Parliament, London Eye, Royal Albert Hall, Tower Bridge... alles von oben im Miniaturformat, einfach gigantisch... und ein paar Rüttler später war ich dann endlich auch auf Britischem Boden.
Gespannt ging es dann erst einmal mit der Underground in die City zu unserem Hotel beim Russell Square, das direkt um die Ecke vom British Museum war. Zimmer: Schön, modern, sauber, mit LCD-Breitbildfernseher. Frühstück: Reich und lecker. Mein Geheimtipp.

Ein wenig ausgepackt, frisch gemacht und ab in die große City. Und schon dort war klar: Das Wetter machte dem Spaß keinen Strich durch die Rechnung! Es war recht windig, aber mild (ca. 15°C) und das Beste: Sonnenschein pur, strahlend blauer Himmel, keine einzige Wolke am Himmel; das beste Wetter, das man sich wünschen kann, und das auch noch jeden Tag!
Auf dem Weg gabs dann auch die ersten Fotoattacken im Theatreland im West End: Dirty Dancing, Footloose, The Producers, The Lion King, Chicago, Evita, Mamma Mia!, Les Misérables, Mary Poppins... alle Theater kamen gnadenlos unter meine Linse.

Danach kamen wir letztendlich beim Covent Garden 'raus, eine wirklich kleiner, süßer Passagenbau im englischen Markthallenstil mit ganz vielen Geschäften, u.a. Whittard of Chelsea - eine englische Tea-Haus-Kette, bei der es wirklich ganz ausgefallene und leckere Teesorten gibt, wie z.B. Strawberry-Tea, von dem ich noch Tage danach schwärmte. Um die gab es dann... einen... Disney Store, bei dem es meinerseits kein Halten gab, als ich ihn von weitem erspähte und mich dort meinem Kaufrausch hingegeben habe... aber lassen wir das, das ist eine zuuu lange Geschichte

Eine paar Schritte und 100 Starbucks weiter gab es dann die nächste Fotoattack: Piccadilly Circus, der Europäische Times Square im Taschenformat, der wirklich schön, aber bei weitem nicht so beeindruckend wie der große Ami-Bruder in NYC ist. Neben dem Londoner Trocadero am Circus gab es dann auch einen weiteren Sündentempel: HMV. DVDs & CDs bis zum Abwinken, ein absolutes Paradies für meineeine. Ich bin ja schon ein großer Virgin Megastore-Fan, aber HMV war in London noch einen Tick besser. Die Auswahl ist riesig! Und wer mich kennt: Ohne Tüte komme ich aus solch einem Geschäft nicht raus

Die ganzen Geschäfte in der Innenstadt waren im Halloweenrausch - Überall Dekorationen, Kürbisse, Süßigkeiten... aber man merkte doch sehr, dass auch England wie der Rest von Europa in Sachen Halloween hinterhinkt, denn solche Trick-or-Treat-Geschichten im Ausmaß wie in den Staaten gibt es in London wohl (noch) nicht.

So blieb es dann bei einem ausgiebigen Shoppingtag, bei der ich einige DVD- und CD-Schätze mit nach Hause (bzw. aufs Hotelzimmer ) nehmen durfte, allen voran die wunderschöne Wizard of Oz-Collector's Edition-Box mit 3 DVDs... hach.
Und schon am ersten Tag musste ich erneut mehrere Vergleiche zu NYC ziehen: Der Geruch an manchen Straßenecken. Bah! Aber das ist nun eben Großstadt"flair"...
... gibt es noch weitere Parallelen zu NYC? Was bringt der morgige Tag? Und wie war eigentlich Mary Poppins?
All das und noch viel mehr gibt es morgen & übermorgen in meinem London-Tagebuch an dieser Stelle zu lesen!

Bis morgen!
5.11.06 16:56
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Philipp (5.11.06 23:32)
... das hört ja schlimmer auf als "LOST" jede Woche...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung